Berufserkundung bei der Bundeswehr in Neckarzimmern

Im Rahmen der Berufserkundung besuchte die Berufsfachschule Elektronik am 23.10.2018 die Ausbildungswerkstatt der Bundeswehr in Neckarzimmern, um sich vor Ort über das Berufsbild „Elektroniker für Geräte und Systeme“ zu informieren, das man in der dortigen zivilen Ausbildungswerkstatt erlernen kann. 

Bei der Besichtigung der Werkstätten und in Gesprächen mit den Ausbildern der Bundeswehr zeigten sich die Schüler besonders interessiert an den weiterführenden Bildungsmöglichkeiten, die bis zur Fachhochschulreife führen können und welche von der Ausbildungswerkstatt aktiv unterstützt und gefördert werden. Nach einer Gesamtlehrzeit von 3 ½ Jahren kann so zusätzlich zu einem begehrten Technikberuf auch die Studierfähigkeit erreicht werden – attraktive Aussichten für die Schüler, die noch dieses Jahr mit der mittleren Reife und der Grundausbildung für Elektroniker-Berufe abschließen werden. Sowohl innerhalb als auch außerhalb der Streitkräfte sind ihnen somit zahlreiche Karrieremöglichkeiten offen, denn alleine bei der Bundeswehr sind 90 Prozent aller Beschäftigten keine Kampftruppen, sondern Fachkräfte für die Instandhaltung der Geräte und Waffen. Nach der erfolgreichen Ausbildung steht den Schülern so die Unteroffizierslaufbahn offen, mit der Fachschulreife ist die Offiziersausbildung möglich.