Universelle Industrie 4.0 Lernfabrik der Gewerbeschule Mosbach erhält neue Gestaltung

Die Lernfabrik „Industrie 4.0“ der Gewerbeschule Mosbach kann nun in einem angemessenen Maße präsentiert werden, denn der Meisterkurs des Maler- und Lackiererhandwerks hat sich in einem Projekt einer Umgestaltung und zugleich Verschönerung des Raumes angenommen.

Auf diese Idee wurden die Lehrkräfte Ralf Weißflog und Frank Müller aufmerksam, die beide seit geraumer Zeit im Raume der „Cyber-Physical Factory“ unterrichten. Gemeinsam mit Frau Siri Campe, Ansprechpartnerin und Lehrkraft der Meisterschule für Maler und Lackierer wurde ein Projekt für den diesjährigen Meisterkurs konzipiert. Es sollten Informationstafeln entstehen, die neben Informationen über die Industrielle Revolution auch die technischen Entwicklungen der letzten Jahrzehnte enthalten und speziell das Konzept der Lernfabrik 4.0 aufgreifen. Der Meisterkurs entwickelte gemeinsam mit Frau Campe ein Konzept, dass nicht nur die Inhalte festlegte, sondern auch die farblichen Aspekte der Tafeln berücksichtigte. Dieses Konzept wurde dann Herrn Weißflog im Dezember 2019 vorgestellt und genehmigt, sodass die Schülerinnen und Schülern bis Mitte Februar Zeit hatten, die theoretische Planung in die Praxis umzusetzen. Das dies hervorragend gelang, zeigte die Übergabe der Informationstafeln der Meisterschüler an Herrn Weißflog und Herrn Müller unter Beisein des Schulleiters der Gewerbeschule Mosbach, Herrn OStD Andreas Hoffner. Herr Hoffner bedankte sich im Namen der Gewerbeschule bei allen Beteiligten und würdigte das tolle Ergebnis. Ihm war es wichtig zu betonen, dass es toll sei, solche engagierten Schüler an der Gewerbeschule zu haben. Herr Weißflog unterstrich diesen Dank und betonte, dass dieses Projekt nicht nur die Meisterschüler betreffen sollte, sondern auch andere Berufszweige der Gewerbeschule Mosbach. Denn die Informationstafeln sollten nicht nur gestaltet, sondern auch noch professionell befestigt werden. Denn so entsteht ein gewerkeübergreifendes Projekt, dass neben den Meisterschülern des Maler- und Lackiererhandwerks auch die Metallklassen einschließt. Mit einem kleinen Umtrunk endete der offizielle Teil der Übergabe.