Sto-Stiftung fördert Deutschlands einhundert beste Maler- und Lackiererauszubildende

Die gemeinnützige Sto-Stiftung hat auch in diesem Jahr einhundert gut gefüllte Werkzeugkoffer an die besten Auszubildenden im Maler- und Lackiererhandwerk vergeben. Mit dabei: die Mosbacherin Annalena Schneider. Sie besucht die Gewerbeschule Mosbach und erzielte Bestleistungen in ihrer Ausbildung zur Malerin und Lackiererin. „Das Gestalterische reizt und motiviert mich“, erzählt Annalena Schneider begeistert.

Die Preisträgerin beeindruckte ihre Klassenkameraden und -kameradinnen, Lehrer und Lehrerinnen und auch Ihren Ausbildungsbetrieb, die Fa. Spohn aus Mosbach, mit Fleiß, guten Leistungen, Hilfsbereitschaft und starkem Willen. Die Klassenlehrerin Frau Campe hob das außerordentliche Engagement ihrer Schülerin auch bei dem Erasmus-Schüleraustausch mit der Partnerschule der Gewerbeschule Mosbach in Finnland hervor, bei dem sie sich auch bei der Organisation miteinbrachte. Frau Schneider strebt nach bestandener Gesellenprüfung die Weiterbildung zum Meister an. „Auch dafür erhält Annalena weiterhin von unserer Firma die volle Unterstützung“, ergänzt die Geschäftsinhaberin Frau Spohn.

Unter dem Motto „Du hast es drauf – zeig's uns!“ engagiert sich die gemeinnützige Sto-Stiftung bereits seit acht Jahren für Maler-Auszubildende mit sozialem oder wirtschaftlichem Förderbedarf.

Ausgestattet mit dem Koffer sind die Azubis bestens für die anstehende praktische Gesellenprüfung vorbereitet. Das finden auch Herr Baumgärtner, Kreishandwerksmeister und Obermeister der Elektroinnung, und Herr Windmeißer, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Neckar-Odenwald-Kreis: „Junge Menschen brauchen Anerkennung für gute Leistungen!“ Herr Baumgärtner und Herr Windmeißer gratulierten Frau Schneider und motivierten sie, in ihrem Engagement und ihrer Energie nicht nachzulassen. Sie ist ein gutes Vorbild für die weiteren Auszubildenden im Neckar-Odenwald-Kreis. Auch der Schulleiter der Gewerbeschule Mosbach Herr Hoffner gratuliert Annalena Schneider ganz herzlich und freut sich darauf, sie bald in der „Kaderschmiede“ der Meisterschule für Maler und Lackierer wieder begrüßen zu dürfen.

Die Gewerbeschule Mosbach und die Fa. Spohn wünschen Frau Annalena Schneider alles Gute für ihren weiteren beruflichen Weg.

Sto-Preistraeger GSM