Mit jedem Sprung mehr zusammengewachsen

Klassenstufe 11 des Technischen Gymnasium in der Sprungbude Heidelberg

Zum Schuljahr 2021/22 durfte das Technische Gymnasium Mosbach 42 neue Schülerinnen und Schüler in der Eingangsklasse begrüßen. Damit sich die beiden frisch zusammengewürfelten Klassen kennenlernen konnten, wurde zu Beginn des Schuljahres ein Ausflug in die Sprunghalle Heidelberg unternommen.

Bei der Sprunghalle handelt es sich um eine Trampolinhalle mit über 2500m2 Fläche. Neben klassischen Trampolinflächen gibt es viele weitere Attraktionen, wie z.B. einen Ninja-Parcours, den man mit Geschick und Kraft überwinden muss. Nach der Anreise mit der S-Bahn durch das schöne Neckartal probierten die Schülerinnen und Schüler mit großer Freude die einzelnen Bereiche der Trampolinhalle aus. Dabei wurde das eine oder andere neue Sprungtalent entdeckt, das sich mit besonders gewagten Kunststücken zum Beispiel in der sogenannten Sprunggruppe auszeichnen konnte. Einige der Aktivitäten waren auch nur im Team möglich, sodass sich die neuen Schülerinnen und Schüler schnell als Gemeinschaft etablieren mussten. Nach der aufregenden aber auch sehr anstrengenden Zeit in der Sprungbude schauen die Schülerinnen und Schüler, sowie die Lehrkräfte auf einen ereignisreichen Tag und ein gelungenes Kennenlernen zurück.

Die Schülerschaft und die Lehrkräfte der Eingangsklassen haben die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass die jährliche Skiausfahrt nach Südtirol an den Kronplatz trotz der derzeitigen pandemischen Lage stattfinden kann. Schulleiter Andreas Hoffner erklärt hierzu: „Eines unserer zentralen Ziele im Technischen Gymnasium ist neben der hervorragenden fachlichen Ausbildung unserer Schülerinnen und Schüler ihre persönliche Entwicklung zu fördern und den Klassenerhalt zu stärken. Hierbei ist das über Jahrzehnte durchgeführte Skilandheim ein zentraler Bestandteil. Somit sind wir großer Hoffnung, dass Auslandsreisen nach dem 31.01.2022 wieder zulässig sind.“

     sprungbude2