Bauten- und Objektbeschichter/in

Ausbildungsdauer 2 Jahre

 

Foto Thum Ansprechpartner: OStR M. Butschbacher
Kontakt: +49 (0) 62 61 / 89 08-22
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Berufstheoretische Schwerpunkte

Diese Ausbildung ermöglicht einen Basisabschluss nach 2 Jahren, der als erste Stufe zur Ausbildung als Maler/in und Lackierer/in anerkannt wird.

Die theoretischen Ausbildungsschwerpunkte umfassen:

  • Metallische und nichtmetallische Untergründe bearbeiten und deren Oberflächen herstellen und gestalten
  • Instandhaltungsmaßnahmen ausführen
  • Oberflächen aufbereiten
  • Dämm-, Putz- und Montagearbeiten ausführen
  • Schutz- und Spezialbeschichtungen ausführen
  • Oberflächen und Objekte bearbeiten und gestalten
  • Innenräume gestalten
  • Fassaden gestalten
Berufspraktische Schwerpunkte: Die Aufgabenbereiche des Bauten- und Objektbeschichters/in sind in den standardisierten Ausführungen und Techniken des Maler- und Lackiererhandwerks zu finden. Beschichtungen für Innen- und Außenflächen an Bauwerken und Objekten zählen ebenso zu seinem Tätigkeitsbereich, wie die Erstellung von Untergründen mit Putz und Trockenbaumaterialien. Beim Sanieren und Modernisieren arbeiten die Bauten- und Objektbeschichter oft im Team mit den Malern- und Lackierern, sowie weiteren (Bau-) Handwerkern aller Fachrichtungen zusammen.
weitere Infos: Infoblatt